Erste Hilfe im Zug…

…konnte ein Kollege leisten, der mit seiner Klasse zur Ausbildungsmesse in Lübeck unterwegs war. Er betreute ein Mitglied seiner Schülergruppe, das ohnmächtig zu Boden gesunken war, über 15 Minuten und ließ den Zug in Scharbeutz anhalten, so dass der Patient mit einem Rettungswagen in die Uni-Klinik nach Lübeck gebracht werden konnte.

Auch wenn allen Beteiligten der Schreck in den Gliedern steckte, konnte die Klasse dann weiter fahren, man wusste den Patienten ja gut versorgt – er erholte sich auch am Folgetag noch in der Klinik.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s