Kultur (alb) (t)räume

Im Rahmen der Projektwoche Kultur (t)räume und darüber hinaus beschäftigten sich Schüler und Schülerinnen der Wagrienschule mit der deutschen Vergangenheit und erforschten einige Kultur(alb)träume. So wurde die Idee geboren einen Blick auf die unmittelbare Geschichte direkt vor der Haustür der Wagrienschule zu werfen. Nur einen Steinwurf entfernt wurden vor fast genau 5 Jahren sieben Stolpersteine vom Künstler Gunter Demnig durch die Initiative der Fachschule für Sozialwesen aus Lensahn in der Hoheluftstraße 22 verlegt. Die Stolpersteine sollen an Opfer der NS-Zeit erinnern. Als Aktion“Gegen das Vergessen“ wurden diese Steine nun am 7.Juli von Schülerinnen und Schülern der Wagrienschule gereinigt und mit  Rosen geschmückt. Zudem hatten sich einige Schüler mit Hilfe von Plakaten in die Geschichte der Opfer eingelesen und diese vorgetragen. Die Wagrienschule hatte vor 5 Jahren die Pflegepatenschaft für die Steine übernommen. Dieser Auftrag wurde eindrucksvoll erfüllt.  P1000663P1000657P1000666

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s