aktuelle Hygieneregeln

Der Präsenzunterricht ist gestartet und die einzelnen Klassen können tageweise wieder direkt hier beschult werden.

Die derzeitige Lage hat natürlich auch die Abläufe an unserer Schule verändert und verlangt besondere Maßnahmen. Folgende Regeln gelten bis auf Widerruf:

  1. Die allgemein geltenden Kontakt- und Abstandsregeln sind auf dem gesamten Schulgelände einzuhalten. Jeder achtet auf die Einhaltung der Hygienevorschriften.
  2. Alle Schulgebäude sind nur nach Aufforderung zu betreten. An allen Eingängen befinden sich Desinfektionsspender, die den Anweisungen entsprechend bei jedem Betreten der Gebäude zu benutzen sind. Das gilt also auch nach Pausen, die auf dem Hof verbracht werden.
  3. Ein Mund- Nasen-Schutz darf mitgebracht und getragen werden, dies ist aber keine Pflicht.
  4. Es dürfen nur Schülerinnen und Schüler am Unterricht teilnehmen, die symptomfrei sind. Dies wird vor dem Betreten der Gebäude abgefragt. Bei begründeten Zweifeln an der Gesundheit können Kinder nach Hause geschickt werden. Besteht der begründete Verdacht oder die Gewissheit einer Infektion mit dem Corona-Virus eines Kindes oder in dessen Familie, so sind die Eltern verpflichtet, die Schule darüber zu informieren. Die Schule wiederum hat die Pflicht zur namentlichen Meldung an das Gesundheitsamt. Aufgrund einer ärztlichen Risikoeinschätzung vorbelastete Schülerinnen und Schüler können nach Abstimmung mit der Schulleitung von der Teilnahme am Präsenzunterricht in der Schule beurlaubt werden (§15 Schulgesetz).
  5. Die Schülerinnen und Schüler werden in kleinen, festen Gruppen unterrichtet und sitzen in den Räumen auf zugewiesenen, nicht wechselnden Plätzen. Die Räume sowie alle Gänge und Toiletten werden regelmäßig von Fachleuten desinfiziert. Mehrmals täglich wird eine Stoßlüftung durchgeführt. Auf den
    Gängen herrscht „Rechtsverkehr“, die Laufwege sind einzuhalten.
  6. Der Sportunterricht wird entsprechend den Vorschriften der Landesregierung für die Durchführung von kontaktarmen Sportarten durchgeführt. Er findet nur im Freien statt.
  7. Nach dem Unterricht ist das Schulgelände sofort zu verlassen.

Wir gehen davon aus, dass sich zum Schutz der Gemeinschaft jeder an diese Regeln halten wird. Sollte es einem Schüler oder einer Schülerin nicht gelingen, sich an diese Maßnahmen zu halten, so behalten wir uns vor, ihn oder sie nach Hause zu schicken.

Besuch der Jugendfeuerwehr

Gestern hatten die fünften und sechsten Klassen Besuch von der Jugendfeuerwehr. Betreuer und ältere Schüler unserer Schule stellten die Einsatzgebiete der Jugendfeuerwehr vor, um unter den Jungen und Mädchen neue Mitglieder zu werben, die mit dem 18. Lebensjahr dann gut ausgebildet in die „große“ Feuerwehr wechseln können. Ein Einsatzfahrzeug konnte auch bestaunt werden.