Vogelschießen 2015

Bei angenehmer Wetterlage (= nicht zu heiß/nicht zu kalt/3 Regentropfen) erlebten die Grundschulkinder und -lehrkräfte das Programm des diesjährigen Festes.

Spiele auf dem Schützenplatz
Spiele auf dem Schützenplatz
Glücksrad
Glücksrad

Am 17. Juni um 12 Uhr hatte sich das Geschwisterpaar Annalena Lemke (Kl. 1) und Jan-Otto Lemke (Kl. 2) unter den besten „Vogelpickern“ der Mädchen und Jungen aus Kl. 1 – 4 qualifiziert. Sie erhielten Krönchen bzw. Königskette sowie Buchpreise und das Publikum ließ sie hochleben.

Königsproklamation
Königsproklamation
Das Königspaar wird kutschiert.
Das Königspaar wird kutschiert.

Von nun an führten sie die Wagrienschule bei allen Tänzen am Mittwoch und Donnerstag an und genossen den Umzug aus der festlich geschmückten Kutsche heraus (Dank an die Fa. Andersen!). Den Abstand zwischen der Bläserkapelle und dem Pony bildeten die Fahnenträger, die …

Bannerträger und (erw.) Schulleitung
Bannerträger und (erw.) Schulleitung

       Kl. 4 auf Fahrrädern

und Kl. 4 auf Fahrrädern.

Es folgten

Kl. 1
Kl. 1,
Kl. 2
Kl. 2
und Kl. 3.
und Kl. 3.

Am Donnerstagabend bildete das Tanzen unserer 3. und 4. Klasse mit den Kl. 4a,b und c den Ausklang des 334. Kindervogelschießens in Oldenburg:

Einmarsch zur Polonäse
Einmarsch zur Polonäse
Begrüßung
Begrüßung
Königstanz
Königstanz
Ach, lieber Schuster du
„Ach, lieber Schuster du“ … (Kl. 1/2)
und noch einmal  (Kl. 3/4)
und noch einmal (Kl. 3/4)

Wettbewerb im Vorlesen

Mit mehr als dreimonatiger Verspätung (wegen Erkrankungen) konnte am Donnerstag, dem 26. März, nun endlich der inzwischen auch in der Grundschule etablierte Vorlesewettbewerb stattfinden.                                                                        In der 2./3. Std. versammelten sich die dafür qualifizierten Vorleser und Vorleserinnen aus Kl. 2 – 4  sowie ihre Mitschüler/innen in der Aula.

Teilnehmer/innen und Publikum
Teilnehmer/innen und Publikum

Neu dabei waren als Gäste auch die Kinder der 1. Kl., die für ihre Teilnahme am nächsten Wettbewerb schon einmal schnuppern wollten und hier erfahren konnten, welche Vorteile und Chancen das Lesen bietet und dass fleißiges Üben sich durchaus lohnt.

Die Jury
Die Jury

Frau Junge und Herr Starke übernahmen freundlicherweise die Jurierung der jeweils drei Leser/innen einer Klassenstufe beim Vortrag eines geübten sowie eines unbekannten Textes.                                                                                     Während die Jury die Platzierungen absprach, schmetterten die Chorkinder fröhlich aus ihrem Repertoire zum Klavierspiel von Frau Sahmkow, der Klassenlehrerin der 1. Klasse.

Chormäuse
Chormäuse
Preise und Urkunden sind überreicht ...
Preise* und Urkunden sind überreicht …         (* mit freundlicher Unterstützung von Ton&Text)

… an: (von links) Klasse 3: Emma Fahrenkrog (Platz 3), Bennet Neuhäuser (Platz 2), Heinrich Pitzschel (Platz1);                    Klasse 2: Elin Szepanski (Platz 3), Adrian Gaede (Platz 2), Milena Hakobjan (Platz 1); Klasse 4: Marie Frank (Platz 3),   Emil Feller (Platz 2), Finja Löblein (Platz 1)  🙂

16 Erstklässler an der Wagrienschule!

So viele wurden nun doch noch am Mittwoch in der voll besetzten Aula des Gebäudes ‚Heinrich‘ als letzter Jahrgang eingeschult …

Erstklässler_Angehörige

Die Stimmung war dennoch bestens, als ein Teil des Grundschulchors mit Frau Sahmkow die ABC-Schützen begrüßte.

Chor_Kl_3_4

Auch die Kinder der 3. Klasse trugen mit dem Stück „Lisa Lustig kommt zur Schule“, das Frau Rath mit ihnen schon vor den Ferien eingeübt hatte, erheblich dazu bei!
Bevor sich die gespannten Schulanfänger mit ihrer Klassenlehrerin Frau Sahmkow schließlich auf den Weg in ihren Klassenraum im Gebäude ‚Clara‘ machten, gaben sie ihre wundervollen, aber wohl schweren Schultüten vorübergehend in die Obhut ihrer Eltern.

Schultüten
Diese erhielten noch einige Informationen und konnten sich während der ersten Schulstunde ihrer Kinder bei einem kleinen Imbiss austauschen, der von einigen Eltern der 4.-Klässler vorbereitet war, sodass man gemeinsam den Weg zum Einschulungsgottesdienst in der St.-Johannis-Kirche gestärkt antreten konnte.

Lena und Charlotte