OGS der Wagrienschule gewinnt den 1. Platz beim „City- Clean- Up“- Wettbewerb der Stadt Oldenburg

Eine kleine Gruppe der OGS- Kids der Wagrienschule nahmen an der Müllsammelaktion (City- Clean- Up) der Stadt Oldenburg in Holstein teil.

Der Wettbewerb hatte den Hintergrund, ein kurioses oder besonderes Fundstück zu fotografieren.

Das „Blatt“ war unser Favorit, da es für uns das Gesicht der Natur über die Umweltverschmutzung symbolisiert.

Viele Fundstücke wechselten unter den Kindern auch den Besitzer und wurden im Sinne der Nachhaltigkeit weiterverwendet, z.B. ein Radiergummi, eine Briefmarke oder ein Porzellanschälchen für Meerschweinchenfutter.

Der Preis ist ein Gutschein für die Eisdiele Venezia 🙂

Elternpost Nr. 3 – Informationen zum Schulbetrieb ab dem 08.03.2021

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,
heute erhalten Sie die 3. Elternpost.


Folgende neue Informationen möchten wir an Sie weitergeben: Regelungen zum Schulbetrieb bzw. zur Schulöffnung


Die bereits in der vergangenen Woche mit der Corona-Schulinformation 015 verkündeten Regelungen zu Präsenz-und Wechselunterricht sowie Distanzlernen werden auch in der Woche ab dem 8. März fortgesetzt.

Neu ist, dass die Jahrgänge 5 und 6 in diese Regelungen mit aufgenommen werden. In den kreisfreien Städten Kiel und Neumünster und in den Kreisen Dithmarschen, Nordfriesland, Ostholstein, Plön, Rendsburg-Eckernförde, Segeberg, Steinburg bleiben die aktuellen Regelungen des Präsenzunterrichts für die Jahrgangsstufen 1 –4 bestehen und werden um die Jahrgangsstufen 5– 6 erweitert. Das Präsenzangebot für die Abschlussklassen bleibt bestehen wie bisher geregelt.
Die Klassen 7 und 8 werden weiterhin in Distanz beschult.
Für die Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf können der Präsenzunterricht und das Distanzlernen nach individuellen Erfordernissen unabhängig von den besuchten Jahrgangsstufen weiterhin stattfinden. In Absprache mit den Sorgeberechtigten entscheidet(n) die Schulleitung(en) über Teilnahme und Form des Präsenzunterrichts bzw. des Distanzlernens.

Es gilt weiterhin das verpflichtende Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung für alle an Schule Tätigen sowie für Schülerinnen und Schüler unabhängig vom Inzidenzwert. Diese aktuell geltende Regelung wird verlängert.


Folgende aktuelle Erlasse und Informationen aus dem Bildungsministerium für Sie zum Nachlesen:


Bitte wenden Sie sich mit Fragen oder Anregungen an die Ihnen bekannten Kontakte.
Wir senden Ihnen beste Wünsche aus der Schule.
Bleiben Sie und Ihre Familien gesund.
Das Schulleitungsteam

Schreiben der Bildungsministerin: Schulbetrieb ab dem 22.Februar 2021

Schulbetrieb ab 22. Februar 2021

Sehr geehrte Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

das Corona-Virus hält nicht nur die ganze Welt, sondern auch uns in Schleswig-Holstein und insbesondere Sie als Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Erziehungsberechtigte seit fast einem Jahr in Atem. Die aktuelle Situation, die seit Anfang des Jahres gilt, verlangt allen seit vielen Wochen enorme Ausdauer und Disziplin ab.

Aktuell entwickeln sich die Infektionszahlen in unserem Land insgesamt rückläufig. Dennoch ist weiterhin Vorsicht geboten, um die erreichten Erfolge nicht zu gefährden und eine weitere Eindämmung des Infektionsgeschehens zu erreichen.

Unter Beachtung dieser Entwicklung hat die Landesregierung daher zunächst nur für den Bereich Kita und Schule erste Öffnungsschritte beschlossen. Für den Bereich Schule sehen diese ab dem 22. Februar wie folgt aus:

• Ab dem 22. Februar kehren die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 4 wieder in den Präsenzunterricht unter Coronabedingungen in die Schulen zurück. Der Präsenzunterricht unter Coronabedingungen an den Grundschulen wird sich zunächst auf die Vermittlung basaler Kompetenzen, Lesen, Schreiben, Rechnen sowie auf das soziale Lernen und Miteinander konzentrieren, was in den vergangenen Wochen den Kinder so sehr gefehlt hat. Die Verlässlichkeit der Grundschule wird dabei gewährleistet. Der Ganztag kann unter Beachtung der geltenden Hygienevorschriften wieder angeboten werden.

• Eine Ausnahme gilt für die Grundschulen in den Kreisen und kreisfreien Städte mit diffusem, höheren Infektionsgeschehen bzw. Verbreitung der Virusvariante. Hier wird in einer gesonderten Lagebewertung gemeinsam mit den lokalen Gesundheitsämtern am kommenden Montag, den 15. Februar 2021, über die Verlängerung der Notbetreuung zunächst um eine Woche entschieden werden. Eine solche Lagebeurteilung und mögliche Verschiebung der Öffnungen beträfe zur Zeit die kreisfreien Städte Flensburg und Lübeck sowie die Kreise Pinneberg und Herzogtum Lauenburg.

• Für die Jahrgangsstufen 5 bis 13 bleibt es zunächst bei den bisherigen Regelungen. Das bedeutet aktuell, dass die weiterführenden Schulen bis zum 07. März 2021 in Distanz lernen, wobei für die Jahrgangsstufen 5 und 6 die Regelung zur Notbetreuung weiterhin gilt. Für die Abschlussklassen werden die Präsenzangebote fortgesetzt. Eine verantwortliche Öffnung der Schulen erfordert im besonderen Maße eine Beachtung der Hygieneregelungen. Daher wird sowohl der Schnupfenplan sowie der Hygieneplan an die aktuelle wissenschaftliche Bewertung angepasst. Nähere Informationen erhalten Sie ab kommender Woche über Ihre Schulen sowie auf unserer Homepage unter http://www.mbwk.schleswig-holstein.de.

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

mir ist bewusst, dass Sie sich alle nach Normalität und schulischem Alltag sehnen und Kinder und Jugendliche ihr schulisches Umfeld und Kontakte mit ihren Freundinnen und Freunden vermissen. Auch der persönliche Austausch mit Lehrkräften fehlt sehr. Ich möchte Ihnen allen daher für Ihre Disziplin, die große Flexibilität und das gemeinsame Durchhalten im Namen der Landesregierung Schleswig-Holstein ganz ausdrücklich danken. Bitte lassen Sie uns gemeinsam die nächsten Schritte genauso gehen: Wenn wir uns alle gegenseitig unterstützen, können wir gemeinsam die Situation durchstehen!

Mit freundlichen Grüßen

Karin Prien

Elternpost Nr. 2

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, heute erhalten Sie die 2. Elternpost.

Zuerst müssen wir uns für die „Fülle“ an Emails entschuldigen, die für den ersten Brief angekommen sind. Heute sollte es besser laufen.


Die Zeugnisse sind verteilt bzw. abgeholt worden und wir freuen uns alle über eine kleine Verschnaufpause am Montag.


Ab Dienstag gelten für den Schulbetrieb folgende Regelungen:
Gemäß § 7 Abs. 1 der Landesverordnung über besondere Maßnahmen zur Verhinderung des Coronavirus SARS-CoV-2 an Schulen vom 08.01.2021, ergänzt durch den Bund-Länder-Beschluss vom 19.01.2021, findet in der Wagrienschule vom 11. Januar bis zum 14. Februar 2021 kein Präsenzunterricht und keine sonstigen Schulveranstaltungen statt. Für die Schülerinnen und Schüler ist ein Lernen in Distanz vorgesehen.
Für die Abschlussschülerinnen und Abschlussschüler der 9. und 10. Jahrgangsstufe kann das Angebot zur Prüfungsvorbereitung in Präsenz weiter wahrgenommen werden. Anmeldungen für die Folgewoche bitte bis Donnerstag 18.00 Uhr beim jeweiligen Fachlehrer.


Für die Jahrgangsstufen 5 und 6 wird weiterhin eine Notbetreuung angeboten. Anmeldungen unter wagrienschule.oldenburg@schule.landsh.de


Der Elternsprechtag wird in diesem Jahr als telefonische Beratung durchgeführt. Dazu wird sich das Klassenleitungsteam mit Ihnen in Verbindung setzen und Ihnen ein Zeitfenster mitteilen, in dem ein Telefongespräch mit den Klassenlehrkräften stattfinden kann.

Wir beginnen mit den Abschlussklassen in der Zeit vom 3. bis 5. und am 8. Februar.
Die Schülerinnen und Schüler dieser Klassen denken bitte auch daran, dass sie sich im Anmeldezeitraum 1. Februar bis 28.Februar an den Beruflichen Schulen anmelden müssen.
Für die Klassenstufen 5 bis 8, Flex 0 und Flex 1, sowie die Tempo-Klasse werden die telefonischen Beratungen in der Zeit vom 10. bis 12. und am 15. Februar angeboten.

Bitte wenden Sie sich mit Fragen oder Anregungen an die Ihnen bekannten Kontakte.
Wir senden Ihnen beste Wünsche aus der Schule.
Bleiben Sie und Ihre Familien gesund.

Das Schulleitungsteam

Liebe Abschlussschüler*innen – Post unserer Berufsberaterin Frau Marquardt

An die

Eltern bzw. Erziehungsberechtigten

der Schülerinnen und Schüler der

Klassenstufen 9 und 10

der Wagrienschule in Oldenburg in Holstein

Januar 2021

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

die aktuelle Lage stellt uns alle vor große Herausforderungen. Unser Alltag wurde und wird durch die Corona-Krise vielfach auf den Kopf gestellt. Wir alle müssen neue Wege finden, um die Situation so gut wie möglich zu meistern.

Bisher habe ich an der Schule ihres Kindes jede Woche eine Sprechstunde angeboten, um Fragen zu Ausbildung, Bewerbung oder Überbrückung zu klären. Bis auf Weiteres ist dies jedoch nicht möglich. Ein persönliches Beratungsgespräch in der Agentur für Arbeit kann vorerst nur in Notfällen stattfinden.

Und auch ich persönlich befinde mich wie so viele von Ihnen im Spagat zwischen homeoffice und homeschooling.

Aber trotzdem müssen die Überlegungen und Planungen zur Zukunft Ihres Kindes weitergehen! Nutzen Sie unsere aktuell eingerichtete Hotline oder kontaktieren Sie mich gerne für alle Fragen, die Ihnen am Herzen liegen. Lassen Sie uns gerne einen Telefonberatungstermin vereinbaren!

Hotline für Eltern und Schüler/ -innen: 0451 / 588 – 501

E-Mail: luebeck.berufsberatung@arbeitsagentur.de

Oder direkt an mich: Caren.Marquardt@arbeitsagentur.de

Fragen, die wir in einem Beratungsgespräch thematisieren können sind so vielfältig wie individuell:

 Mein Kind hat noch keine Ausbildungsstelle gefunden

 Der Ausbildungsbetrieb hat seine Zusage zurückgenommen

 Welche schulischen Alternativen gibt es?

 Welche Möglichkeiten/Alternativen gibt es, falls mein Kind keine Ausbildungsstelle bekommt?

 mein Kind scheint noch nicht ausbildungsreif, was nun?

Wenn Ihr Kind noch für 2021 eine Ausbildungsstelle sucht, ist es höchste Zeit, sich bei mir zu melden! Gerne führe ich auch einen Bewerbungsmappen-Check durch.

Ich freue mich, wenn ich Sie und ihr Kind bei seiner Berufswahl unterstützen kann.

Und fragen Sie Ihr ruhig ihr Kind – umfangreiche Materialien haben sie in einer Mappe von mir erhalten.

Mit freundlichen Grüßen

Caren Marquardt

Elternpost Nr. 1

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,
heute erhalten Sie die erste Elternpost. In Zukunft werden wir Sie auf diesem Wege regelmäßig außerhalb von Iserv über Aktuelles aus der Schule informieren, solange wir uns im Lockdown befinden.


Folgende Dinge waren oder sind wichtig:

  1. Die größten Probleme mit unserer Schulplattform Iserv sind mit großer Unterstützung durch die Stadt Oldenburg als Schulträger nun dauerhaft behoben. Wir können störungsfrei arbeiten. Wenn doch hin und wieder Schwierigkeiten auftreten, dann liegt das nicht an den Servern der Schule. Auch die Leihgeräte sind an die Schülerinnen und Schüler verteilt worden, die bisher nicht mit entsprechenden Endgeräten arbeiten konnten.
  2. Ihre Kinder haben die Stundenpläne zum Distanzlernen per Mail von den Klassenlehrkräften über Iserv erhalten. Diese gelten solange, bis neue Anweisungen zum Thema Präsenz bzw. Homeschooling andere Planungen notwendig machen.
  3. Am Freitag, den 29. Januar, werden die Zeugnisse in der Schule ausgegeben. Hierfür erhalten Ihre Kinder von den Klassenlehrkräften eine E-Mail über Iserv mit einem Termin. Nur in diesem Zeitfenster kann das Zeugnis von einer Person (das Kind selbst, ein Elternteil oder ein Geschwisterteil gegen Vorlage einer Vollmacht) abgeholt werden. Es wird eine Notausgabe zwischen 11.45 Uhr und 12.30 Uhr über das Fenster des Sekretariats geben, wenn der Termin nicht eingehalten werden kann. Hierfür bitte bei den Klassenlehrkräften anmelden.
  4. Der bewegliche Ferientag am Montag, den 1. Februar, findet statt. Es gibt an diesem Tag aber auch eine Notbetreuung.
  5. Die Schulentwicklungstage (SE- Tage) werden verschoben auf 2 Nachmittage, sodass an diesen Tagen (Dienstag, der 2.2. und Mittwoch, der 3.2.) Unterricht nach dem Distanzlernplan bzw. in Präsenz für die Abschlussjahrgänge stattfindet.
  6. Vom 25. 1. bis zum 28.1. finden für die Jahrgänge 9, 10 und Flex 2 die Projektpräsentationen statt. In kleinen Gruppen stellen die Schülerinnen und Schüler jeweils 2 Lehrkräften ihre Produkte vor.
    Bitte wenden Sie sich mit Fragen oder Anregungen an die Ihnen bekannten Kontakte.
    Möchten Sie die Elternpost per E-Mail erhalten, wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrkraft Ihres Kindes. Wir senden Ihnen beste Wünsche aus der Schule.
    Bleiben Sie und Ihre Familien gesund.
    Das Schulleitungsteam

Aktuelle Informationen der Schulleitung – Ablauf der Zeugnisausgabe

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern und Erziehungsberechtigten

die Zeugnisausgabe wird in diesem Jahr etwas anders als üblich ablaufen.

Jeder Schüler/jede Schülerin erhält innerhalb eines vorgegebenen Zeitfensters einen Termin zur Abholung. (Pro 10 Minuten nicht mehr als 5 Zeugnisausgaben pro Klasse erlaubt.)

Die Ausgabe erfolgt an unterschiedlichen Eingängen unserer verschiedenen Gebäude. Den eingetielten Eingang erfährst du/ erfahren Sie von den Klassenlehrkräften.

Die Ausgabe der Zeugnisse findet direkt an dem angegebenen Eingang statt. Ihr bzw. Sie betreten dabei das Gebäude nicht.

Zur Abholung darf nur der Schüler /die Schülerin ODER ein Elternteil alleine erscheinen. In Ausnahmefällen ist auch das Abholen durch ein Geschwisterkind (mit Vollmacht) erlaubt.

Die Abholung darf nicht für Gespräche oder Beratungen mit den Lehrkräften genutzt werden.

Sollte es einem Schüler/einer Schülerin oder dem Elternteil nicht möglich sein, im
vorgegebenen Zeitfenster das Zeugnis abzuholen, bietet die Schule am 29.01.2021 von
11:45 – 12:30 Uhr eine Notausgabe am Fenster des Sekretariats an. Dafür müssen
sich die Eltern bei der Klassenlehrkraft anmelden.

Am Tag der Zeugnisausgabe findet kein Distanzlernen laut Stundenplan statt. Stattdessen findet eine Videokonferenz zum gemeinsamen Abschluss des Schulhalbjahres statt.

Das Angebot der Notbetreuung besteht an diesem Tag trotzdem.

Liebe Grüße

das Schulleitunsgteam